Gowalla war erst der Anfang: Wie der Weg ins Outernet für den Tourismus aussehen könnte

Das Outernet kommt – auch oder gerade im Tourismus und mit Facebook. Doch welche Schlüsseltechnologien werden das Outernet bestimmen? Wie wird es das Tourismusmarketing beeinflussen? Ein Kommentar zu einem meiner Blogbeiträge machte mich auf eine Bachelorarbeit zum Thema Outernet aufmerksam. Der Autor Tom Rosenkranz (Danke für die spontane Zusage, zusammen einen Artikel zu schreiben!) kategorisiert in seiner Arbeit die Technologien, die das Outernet treiben in drei Bereiche: Location Based Services, Augmented Reality und Near Field Communication. In diesem Beitrag möchte ich auf die Potenziale der genannten Technologien für den Tourismus eingehen – daraus lässt sich dann hoffentlich auch die Relevanz des Gowalla-Kaufes von Facebook ableiten.

Near Field Communication im Destinationsmarketing

Seit einiger Zeit beschäftige ich mich im Rahmen eines wissenschaftlichen Aufsatzes mit dem Thema Near Field Communication, kurz NFC. Diese Technologie ermöglicht die automatische Datenübertragung über kurze Distanzen. Wenn man mit einem NFC fähigen Mobiltelefon in die Nähe (ca. 10-20 cm Radius) einer NFC-Anwendung kommt, erfolgt eine einseitige oder beidseitige (peering) Datenübertragung.  In meinen Blogbeiträgen zu Near Field Communication habe ich bisher zwei Aspekte dieser neuen Technologie aufgegriffen: Zum einen die Möglichkeit, die On- und Offline Welt nutzerfreundlich zu verbinden (Outernet) und zum anderen die Möglichkeit, die Hotelinfrastruktur zu optimieren.

Near Field Communication in der Hotellerie: Sieht so die nutzerzentrierte Hotelinfrastruktur der Zukunft aus?

Dieser Artikel von mir wurde erstmalig am 10. November 2011 bei Usabilityblog veröffentlicht.

In meinem ersten Artikel zu Near Field Communication (NFC) im Tourismus habe auf die Vorteile hingewiesen, welche die NFC-Technologie im Tourismus auf Anwenderseite hat. Nun bin ich auf ein weiteres spannendes Beispiel gestoßen. Es zeigt, wie eine nutzerzentrierte Hotelinfrastruktur aussehen kann.

Near Field Communication im Tourismus: Wie beim Reisen die On- und Offlinewelt nutzerfreundlich verbunden werden

Dieser Artikel von mir wurde erstmalig am 02. November 2011 bei Usabilityblog veröffentlicht.

Derzeit schreibe ich einen Wissenschaftsartikel zum Thema Near Field Communication (NFC) im Tourismus. Bei meinen Recherchen wurde mir klar, dass diese Technologie unsere Art zu Reisen nachhaltig beeinflussen wird. Mittlerweile gibt es viele Einsatzfelder von NFC im Tourismus. In diesem Beitrag möchte ich erklären, was NFC eigentlich ist und an einem Beispiel zeigen, wie On- und Offlinewelt beim Reisen zunehmend verschmelzen. NFC ist hierbei ein Treiber, da durch diese Technologie das abrufen digitaler Informationen nutzerfreundlich gestaltet werden kann.