Google Travel Ads: Ein Gespräch mit Marc O. Benkert

Im Zusammenhang mit dem Google Hotelfinder werden zunehmend auch die Möglichkeiten der Google Travel Ads diskutiert. Da diese Materie sehr komplex ist, konnte ich Marc O. Benkert einige Fragen zu diesem Thema stellen. Herr Benkert ist Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Agentur BE:CON, die sich auf den Google Hotelfinder spezialisiert hat.

Könntest Du kurz erklären, was die Google Travel Ads sind?

Die Bewertung der Bewertung: HolidayCheck führt Meldebutton ein

HolidayCheck geht bei seiner Aktion „Gemeinsam gegen Fälscher“ weiter. Im vergangenen November erst hatte das Portal für Aufsehen gesorgt, als es das Manipulationssiegel einführte. Nun soll ein so genannter „Meldebutton“ helfen, gefälschte Bewertungen zu identifizieren. Das Prinzip ist einfach: Meint man einen gefälschten Beitrag identifizert zu haben, braucht man einfach nur den Meldebutton zu drücken. Es öffnet sich danach ein Formular, in dem man ankreuzen kann weshalb man denkt, dass die Bewertung gefälscht sei. Optional hinterlässt man eine Nachricht und sendet diese zu HolidayCheck. Diese „Bewertung der Bewertung“ ähnelt stark einem Mechanismus, den man bereits seit einiger Zeit bei den Google Places Erfahrungsberichten sehen kann. Hier kann jedoch einfach die Frage „Fanden Sie diesen Erfahrungsbericht nützlich“ beantwortet werden. So entwickelt sich ein Ranking der Bewertungen; gestaffelt nach deren Relevanz. Ein automatisierter Prozess also, der für Google nur all zu charakteristisch ist.

Online Marketing Stammtisch Bremen: +1s sind die neuen Links

Spannend wars beim 3. Online Marketing Stammtisch in Bremen. Nicht nur, dass mit rund 130 Teilnehmern die Anzahl locker über die des in Hamburg stattfindenden Stammtisches lag. Auch inhaltlich wurde einiges geboten – noch dazu waren alle Getränke über Sponsorengelder abgedeckt. Daneben wurde ein vorher festgelegtes Budget, welches am Abend von den Teilnehmern aufgestockt wurde, an das Kinderhospiz Löwenherz in Bremen gespendet. Daher in diesem Fall vorab mein Fazit zur Organisation: Eine rundum gelungene Veranstaltung und ein großes Lob an die Organisatoren Jens Brechmann und Nils Dreyer.

Search, plus Your World aus touristischer Sicht

Die Änderungen des neuen Google Algorithmus fasst Amit Singhal von Google treffend wie folgt zusammen: „Wir verwandeln Google in eine Suchmaschine, die nicht nur Inhalte versteht, sondern auch Menschen und Beziehungen“ Quelle
SearchEngineLand spricht gar von: „Google’s search results are undergoing their most radical transformation ever“. Auch wenn das Angebot vorerst nur in englischer Sprache und in eingeloggtem Zustand abrufbar ist, ergeben sich für den Tourismus wieder einmal Änderungen – auch wenn vieles davon vorhersehbar war.

Corporate Videos in der Hotellerie. Eine Sammlung von Best Practice Beispielen

Dieser Artikel von mir wurde erstmalig am 01. Dezember 2011 im Hotel Newsroom veröffentlicht.

Vor einigen Tagen hatte Thomas Hendele in einer Facebookdiskussion dazu aufgerufen, ihm Best-Practices zum Thema Youtube Videos aus Hotellerie und Tourismus zu schicken. Dabei kamen insgesamt 52 Kommentare und jede Menge Beispiele zusammen. In einem vorherigen Blogbeitrag habe ich bereits Corporate Videos von Destinationen zusammengestellt. Hier folgen nun die Beispiele der Hotellerie. Viel Spaß 😉

Die Reputation der Reputation: Holidaycheck geht gegen gefälschte Bewertungen vor

In meinem Gastbeitrag bei ideas4hotels habe ich mich bereits mit dem Thema gefälschte Bewertungen auseinandergesetzt. Dabei ging es mir nicht in erster Linie darum, wie (in)effektiv falsche Bewertungen sein können oder welche Auswirkungen dies auf den Kaufentscheidungsprozess haben könnte. Vielmehr habe ich mich dem Problem gewidmet, wie Bewertungsportale auf falsche Bewertungen reagieren können. Denn Bewertungsportale leben von ihrem positiven Ruf in der Öffentlichkeit. Wenn Kunden den Bewertungen nicht mehr vertrauen können, dann wird die Plattform für sie uninteressant. Und im Umkehrschluss auch für die Hoteliers – denn das Portal kann sich negativ auf die eigene Reputation auswirken.